50 Jahre Handballriege - das Jubiläum

Vor 50 Jahren hatten ein paar junge Appenzeller die glorreiche Idee, den Handballsport, trotz anfänglich skeptischer Meinungen, in Innerrhoden als Trendsportart zu etablieren. In den vergangenen Jahren durften zahlreiche, begeisterte Handballerinnen und Handballer diese tolle Sportart in Appenzell ausüben.

Unter dem Motto «Öses Fescht» feiert die Handballriege am Samstag, 29. Mai 2021 (Verschiebungsdatum) ihr 50-jähriges Bestehen!

Weitere wichtige Informationen in unserem Infobrief.

Eingeladen sind

  • alle aktiven Spielerinnen und Spieler der Herren- und Damenteams
  • alle ehemaligen Spielerinnen und Spieler der Aktivmannschaften
  • aktuelle und ehemalige Trainerinnen und Trainer
  • aktuelle und ehemalige Vorstandsmitglieder
  • Zuestöpfler
  • Ehrenmitglieder
  • Helferinnen und Helfer
  • Sponsoren
  • Gäste

Sollte jemand aus den oben genannten Kriterien keine Einladung erhalten haben, so darf man sich gerne bei der Geschäftsstelle geschaeftsstelle@handballriege.ch melden.

Vorfreuden

Die Handballriege befindet sich in der Saison 2020/21 und steuert auf ihre grosse Jubiläumsfeier zu. Die Zahl "50" wird uns durch die neue Saison begleiten und hoffentlich so einige freudvolle, stolze Momente bescheren. In einem ersten feierlichen Akt wurde der Verein mit Jubiläumtenues ausgerüstet. Herzlichen Dank an unsere beiden Sponsoren!


Festprogramm

Spiel- und Sportnachmittag

Mit einem abwechslungsreichen, witzigen Spiel- und Sportnachmittag für alle Mitglieder, Ehemaligen, Zuestöpfler und Helfer soll ab 13.00 Uhr der einzigartige Zusammenhalt der Handballriege auf dem Gringel-Areal auf spielerische Art unter Beweis gestellt werden.

Gala-Abend

Im Foyer der Aula Gringel werden wir uns bei einem Apéro ab 18.00 Uhr auf den Abend einstimmen. Anschliessend wird in der Aula Gringel das eigentliche Geburtstagsfest stattfinden. Es soll ein gemütlicher Gala-Abend bei ausgelassener Stimmung, gespickt mit einigen Überraschungen, werden.

Das Jubliläums OK freut sich auf zahlreiche Anmeldungen.

v.l.n.r.: Daniel Dörig, Maria Infanger, Sepp Meier, Judith Wittwer, Silvio Breitenmoser