, Barbara Schmid

FU18I startet mit knapper Niederlage in die Doppelrunde

Bei ihrem ersten Einsatz an diesem Wochenende kam es für unsere FU18-Inter-Juniorinnen zu einem weiteren Kräftemessen gegen die SG Romanshorn-Kreuzlingen.

Nach der einstündigen Autofahrt nach Kreuzlingen, wollten sie diesen Gegner endlich mal besiegen. Die Teams kannten sich aus Begegnungen aus der letzten Saison; Appenzell musste sich dort immer knapp geschlagen geben.

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen, das Heimteam konnte mit einem Tor in Führung gehen und Appenzell glich anschliessend immer wieder aus. In der Halbzeit wurde bei 9:9 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit gewährte das Gästeteam der besten Spielerin, Suter Ilaria, zuviel Raum, welchen sie gut nutzte und 5 Tore in Folge erzielen konnte. In diesen zehn Minuten verloren die Juniorinnen schlussendlich das Spiel. Sie holten den Rückstand vom 19:14 auf und so stand es vier Minuten vor Spielende 22:19. Mit einer engen Manndeckung auf alle, versuchten die Appenzellerinnen das Spiel noch zu wenden. Die Zeit reichte jedoch nicht mehr und so verloren die Gäste erneut knapp mit 21:23 Toren.

Am Sonntag trifft das Team im Cup in Gossau auf eine weitere starke Spielgemeinschaft, die SG Fürstenland.

Es spielten: Ursina Bless (4), Monja Burri, Ariana Dörig, Lea Fässler, June Fritsche (9), Leonie Hehli, Medea Neff (1), Mirjam Rusch, Valeria Rusch, Lena Schmid (1), Lorina Sutter (1), Nadine Sutter (4), Alisha Tobler (1.