, Barbara Schmid / Bilder Dani Gmünder

FU18-Inter-Juniorinnen starten erfolgreich in die neue Saison

Nach einer langen Corona-Spielpause freuten sich die Appenzellerinnen auf ihr erstes Saisonspiel und starteten dementsprechend motiviert.

Die ersten Spielminuten waren von technischen Fehlern geprägt, bis Ursina Bless das erste Tor erzielen konnte. June Fritsche, das Geburtstagskind, doppelte nach und zeigt in der ersten Halbzeit ihr Können mit acht Toren. Bei Brühl stach die wendige Nr. 15 ins Auge und war zweimal nacheinander erfolgreich. Monja Burri löste ihre Aufgabe hervorragend und hielt von da an diese Spielerin in Schach. Das Heimteam war spielbestimmend und packte beherzt in der Verteidigung zu. Waren sie einmal zu spät, hatten sie einen tollen Rückhalt mit Lea Fässler (47%-Quote) im Tor. In der Pause führten die Platzherrinnen verdient mit 18:9.

Die Juniorinnen wollten weiter hartnäckig verteidigen und im Angriff mit mehr Laufarbeit und zwei Kreisläuferinnen die Brühler-Abwehr auseinandernehmen. June Fritsche wurde nun enger bewacht, aber die anderen Spielerinnen übernahmen Verantwortung und so konnte sich Appenzell je länger je mehr absetzen. Den Brühlerinnen gelangen nur 3 Tore in 25 Minuten und davon waren zwei Tore 7-Meter. Das Heimteam arbeitete gut zusammen und konnte die Gegner einige Male mit Gegenstössen überlaufen. Das Spiel wurde klar und verdient mit 36:17 gewinnen.

Für Appenzell spielten: Ursina Bless (6), Monja Burri (1), Ariana Dörig, June Fritsche (11), Leonie Hehli, Sara Kuhac, Mirjam Rusch (1), Valeria Rusch (1), Lena Schmid, Lorina Sutter(3), Nadine Sutter(10), Alisha Tobler(3) und Lea Fässler. Medea Neff konnte wegen einer Fussverletzung nicht spielen.