, Sutter/Inauen, Fotos: Gmünder

MU15 mit maixmaler Punkteausbeute aus Doppelrunde und weiterhin ungeschlagen

Die MU15 siegen in einer hartumkämpften und ruppig geführten Partie verdient mit 21 zu 24.

Am Sonntagmittag machten sich die MU15 von Appenzell gegen Westen auf, um weitere zwei Punkte einzufahren. Leider kamen zum Vortag noch die Abwesenheit von Wittwer Vincenzo und des verletzten Kühne Tobias hinzu. Trotz allem wollten die verbliebenden 10 Spieler unbedingt ihre Ungeschlagenheit wahren und die Volketswiler in der Tabelle weiter distanzieren. Die Appenzeller starteten konzentriert in die Partie und setzten sich bis zur 12 Minute mit drei Toren ab. Diesen Vorsprung schafften sie bis zur 22 Minute und zum Stand von 6 zu 9 zu verteidigen. Durch unnötige Ballverluste wurden die Volketswiler leider wieder zurück ins Spiel gebracht und konnten ihrerseits bis auf ein Tor zu den Innerrhodern aufschliessen. Mit einem Timeout wurde dieser Umstand jedoch behoben und die Führung bis zur Pause kontinuierlich wieder auf drei Tore ausgebaut. Zu Beginn der zweiten Halbzeiten liessen sich die Innerrhoder von den teils fragwürdigen Entscheidung des jungen Schiedsrichters zu sehr verunsichern und wähnten sich gar nach dem Auftakttor, nun in der 38 Minuten nun zum zweiten Mal in dieser Partie im Rückstand. Um ihr Team wieder neu aufzustellen zog das Trainerteam sein zweites Timeout. In der Offensive wurde Rusch Silvan auf der Mitte gebracht, um wieder etwas Ruhe ins Angriffsspiel zu bekommen und im Tor erwachte nun auch Vujic Marko und unterstützte sein Team mit zwei gehaltenen 7 Metern. Mit dem Rücken zur Wand wurde die Gangart der Zürcher härter. Dies bekam insbesondere der Rückraumrechte, Inauen Lukas, mit einem rotwürdigen Foul zu spüren. Er konnte nach einer kurzen Behandlungspause wieder mittun und gab die Antwort letztlich mit 5 Toren bei 5 Versuchen auf dem Platz. Die Appenzeller zogen gegen Ende der Partie das Tempo nochmals an und feierten durch je zwei Tore von Schmid und Bürge einen verdienten 21 zu 24 Auswärtserfolg.