, Lynn Rusch, Elena Koller

Juniorinnen FU16 gewinnen Appenzeller-Derby

Die Appenzellerinnen werden ihrer Favoritenrolle im Appenzeller-Derby gerecht und gewinnen das Spiel nach einer überzeugenden Leistung mit 45:11.

Schon vor Spielanpfiff war klar, wer die Favoritenrolle im Appenzeller-Derby inne hatte. Nichtsdestotrotz wollten die Juniorinnen des TVA von Beginn an eine konzentrierte Leistung zeigen und den Herisauerinnen keine Angriffsfläche bieten. Dieses Ziel konnte leider nur teilweise umgesetzt weren. Die häufig vorkommenden technischen Fehler auf Herisauer Seite verleiteten auch die Juniorinnen des TVA sich dem Spielniveau des Gegners anzupassen und so mehrten sich auch die Anzahl technischer Fehler seitens TVA. Dennoch waren die Appenzellerinnen spielerisch klar überlegen und führten dank einer mehrheitlich soliden Deckungsarbeit zur Pause verdient mit 17:3.

In der zweiten Halbzeit wurde eine offensivere Deckungsvariante gewählt, die dazu führte, dass die Innerrhoderinnen viele erfolgreiche Konter fahren konnten. Zudem bemerkte wohl jeder in der Halle, dass sich die Innerrhoderinnen besser konzentrierten und die Fehlerquote somit stark verringert werden konnte. Der Höhepunkt für viele Spielerinnen war das 40. Tor für den TVA von Anisa Music, welche nun für das nächste Training einen wunderbaren Kuchen zaubern darf.

Die Innerrhoderinnen fahren mit 45:11 einen weiteren Sieg ein, welcher zu keiner Zeit gefährdet war. Unklar ist jedoch wie und ob es mit der Meisterschaft aufgrund der Corona-Lage weitergehen wird.