MU17 feiert Interaufstieg
, Reto Valaulta und Martin Kradolfer
Nach dem beeindruckenden Cupsieg und dem vorzeitig klaren Gruppensieg in der Meisterschaft hat das U17 Team der Spielgemeinschaft Appenzell /Teufen den direkten Aufstieg in die Inter-Stärkeklasse bereits geschafft.
MU17 frühzeitig Gruppensieger
, Martin Kradolfer
Bei der Reise zum Bodensee nach Kreuzlingen hatten die MU17 Cupsieger der Spielgemeinschaft Appenzell/Teufen auch die Chance auf den frühzeitigen Gruppensieg in der Meisterschaft. Dies gelang mit einem 25:22 (10:11) Sieg.
MU17 lösen schwierige Situation mit Bravour
, Martin Kradolfer
Die SG Appenzell/Teufen gewinnt beeindruckend klar mit 35:24 (15:12).
MU17 - verdienter Cupsieg
, Martin Kradolfer / Bilder: Fabian Koller
Die MU17 der SG Appenzell/Teufen zeigt beim grossen Regio-Cup-Finale in St. Gallen eine reife Leistung. Sie verdient sich mit einem 32:25 (14:10) Erfolg gegen das interklassige Rheintal den Cupsieg und macht damit nicht nur einem ihrem Trainer eine grosse Freude.
MU17 Verteidigungsarbeit als Grundstein zum Erfolg
, Reto Valaulta
In der Sporthalle Wühre hat die U17-Mannschaft der SG Appenzell/Teufen den Gästen von der SG Züri Unterland keine Chance gelassen.
MU17 mit klarem Sieg gegen Kreuzlingen
, Streule Bruno
Dank beeindruckender 2. Halbzeit gewinnt die MU17 mit 39:27 (13:13).
MU17 gewinnt 2 mal deutlich
, Valaulta Reto / Bilder: Dani Gmünder
Am Samstag gelingt ein überzeugender Sieg um die Tabellenspitze gegen Flawil und am Sonntag ein erknorzter Auswärtssieg gegen Züri Unterland.
Junioren MU17 - Cupfinal erreicht
, Martin Kradolfer
Im regionalen Cup-Halbfinal gewannen die U17 Handball-Junioren der Spielgemeinschaft Appenzell/Teufen letzten Samstag auswärts beim HC Büelen Nesslau verdient mit 36:22 (20:12) und stehen im Cupfinal.
MU17 beeindruckte
, Streule Bruno
MU17 Spielgemeinschaft Appenzell/Teufen schoss erneut 40 Treffer und gewann gegen die SG Winterthur mit 40:12 (19:7).
Torfestival und Sieg der MU17
, Streule Bruno / Bilder: Fabian Koller
Nach sechs Wochen Wettkampfpause und einer sehr guten Trainingswoche nach den Weihnachtsfeiertagen ist der Einstieg in die zweite Saisonhälfte dem MU17 der SG Appenzell/ Teufen gegen Herisau gelungen.
Trotz Sieg verpasst die MU17 Handball-SG Appenzell die Barrage-Spiele
, Reto Valaulta / Bilder: Livia Koller
Die spannende Ausgangslage um die erstrebten Barrage Spiele erforderte einen Sieg der U17 Handball-Spielgemeinschaft Appenzell-Teufen. Dieser gelang gegen die SG Züri Unterland mit 30:18 (11:11) auch.
MU17 gewinnt deutlich in Winterthur
, Reto Valaulta
Der erwartete Sieg stand nie in Gefahr. SG Winterthur : SG Appenzell/Teufen 15:30 (9:18)
MU17 siegt im Cup gegen Herisau
, Streule Bruno
Dank einer guten 2. Halbzeit qualifiziert sich die SG Appenzell/Teufen für den Halbfinal.
MU17 - Mit Kampf, Schwung und Mumm hoch gewonnen
, Reto Valaulta und Martin Kradolfer
Die Junioren U17 der Handballriege Appenzell-/Teufen konnten ihr letztes Meisterschaftsspiel klar gewinnen.
MU17 schlagen den Tabellenzweiten klar
, Streule Bruno
Die SG Appenzell/Teufen zeigt sich in Topform und schlägt SG Stäfa/Meilen mit 42:23 (19:10).
MU17 - Punkteteilung gegen Kreuzlingen
, Reto Valaulta
Die SG Appenzell/Teufen spielt gegen SG Kreuzlingen-Weinfelden 22:22 (12:12).
MU17 - Niederlage in den Schlussekunden
, Reto Valaulta
Dieses Spiel auf Augenhöhe hätte eigentlich zwei Sieger verdient…
MU17 - Das erste Meisterschaftsspiel, der erste Sieg
, Reto Valaulta
Das erste Meisterschaftsspiel, der erste Sieg und zwei wertvolle Punkte für eine recht ansprechende Leistung.
Verdienter Cup-Erfolg der TVA Handball-Spielgemeinschaft MU17
, Reto Valaulta und Martin Kradolfer
Die MU17 Handball-Spielgemeinschaft Appenzell-Teufen konnte das Cup 1/8 Finalspiel gegen SG Kreuzlingen Weinfelden mit 34:32 (18:14) verdient gewinnen.
MU17 mit erstem Saisonsieg
, Streule Bruno
Die SG TV Appenzell/TV Teufen siegt dank einer guten Angriffsleistung gegen SG Wädenswil/Horgen 2 mit 35:32.
MU17 startet mit Niederlage
, Streule Bruno
Die Spielgemeinschaft MU17 Appenzell/Teufen unterliegt in Stammheim trotz einwandfreier kämpferischer Leistung mit 28:24.