mit der Leidenschaft 
eines Dorfvereins

, Schmid Barbara / Bilder: Dani Gmünder

Frauen 1 bezwingt den Tabellenletzten LC Brühl

Die Damen der Handballriege gewinnen dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit am Ende klar und verdient 30:19 (12:13).

Die erste Halbzeit gehörte dem LC Brühl. Während die Appenzellerinnen vier Anläufe für ein Tor brauchten, nutzten die St.Gallerinnen ihre Chancen besser und führten 2:0. In der Defensive langte das Heimteam ordentlich zu, musste dafür aber eine 2-Minuten Strafe hinnehmen. Dies ermöglichte den Brühlerinnen einen drei- bis vier-Tore Vorsprung. Es folgte eine gute Phase, in der der Ball druckvoll und flüssig gespielt wurde und die Tore erzielt wurden.Die Appenzellerinnen kamen bis auf 10:11 heran. Darauf folgte eine torarme Phase für beide Teams mit vielen Fehlern. Die Seiten wurden bei 12:13 gewechselt. Die zweite Halbzeit gehörte dann den Appenzellerinnen. In der Defensive standen sie gut und im Angriff konnten sie ihre Chancen vermehrt nutzen. Ab der 37. Minute konnten die Gegnerinnen immer mehr distanziert werden. Im Tor wehrte Ronja Haudenschild einige Bälle ab und konnte auch einen Penalty halten. Auch die vier zugesprochenen 2-Minuten-Strafen änderte nichts am Spiel der Appenzellerinnen. Sie konnten den Vorsprung ausbauen und am Ende verdient 30:19 siegen.

 Es spielten: Bless Ursina (2), Haudenschild Ronja (39%), Hehli Leonie (4), Hehli Lina (2), Inauen Andrina (6), Manser Ronja (6), Müller Katja (1), Schmid Elena (1/1), Schiegg Leonie (4), Sutter Lorina (1), Sutter Nadine (3/1), Vitti Valeria.