mit der Leidenschaft 
eines Dorfvereins

, HR-Redaktion

Helferreise – Der Strauss vor dem Muttertag

Der Strauss, den die Ausflügler auf ihrer Helferreise zu sehen bekamen, war entschieden keiner zum Mitnehmen und Schenken.

Der geführte Rundgang auf der Straussenfarm in Mörschwil liess viel Lehrreiches über verschiedene Tierhaltungen erfahren. Aufgrund der unsicheren Witterung fiel der Bauerngolf-Parcours aus dem Tagesprogramm. Jenes Areal blieb somit den Schafen zum Mähen überlassen. Während die Gäste in gemütlicher Runde Kaffee und Gipfeli genossen, waren die Gastgeber spontan auf der Suche nach einem Alternativprogramm. Und so kam es, dass die Handballfreunde schon bald bei einer vergnüglichen Bauernolympiade mit sechs Posten ihr Bestes gaben.
Auch am Grill zeigte sich der Chef persönlich zuständig und verwöhnte unsere Ausflügler mit einem reichhaltigen, schmackhaften z`Mittag.
Ausgangslage für den nächsten Ausflugspunkt war dann ein Stadtquartier im Westen von Rorschach. Zu Fuss ging`s zügigen Schrittes am Seeufer entlang ins Würth-Museum. Schnell füllten sich die Ausstellungsräume mit staunenden und fragenden Blicken. Für wachsendes Kunstverständnis sorgte dann die Museumsführerin mit ihren sachkundigen Ausführungen zu einzelnen Werken. Die Handballriege dürfte wohl um einige KunstexpertInnen reicher geworden sein.
Bei Spaghetti-Plausch und angeregten Gesprächen liessen die Ausflügler den bunten Ausflugstag im „Restaurant Rank“ gemütlich ausklingen.

Für ihre schätzenswerte, bedeutungsvolle Vereinsunterstützung bedankt sich die Handballriege auf diesem Weg auch bei denjenigen Helferinnen und Helfern ganz herzlich, welche nicht am Ausflug teilnehmen konnten. Ein dickes Dankeschön geht auch ans Zuestöpfler-OK-Team Heidi und Silvio, die auch in diesem Jahr wieder einen wunderschönen Ausflug organisiert haben!

Mehr Bilder gibt`s auf unserer Fotogalerie in der Rubrik "Für unsere Fans".